Für Menschen ...

die ihren Blickwinkel verändern möchten, die

- Lebenskrisen als Chance zur Weiterentwicklung sehen

- ihrer Beziehung zu sich selbst mehr Achtsamkeit schenken möchten

- alte Muster und Glaubenssätze loslassen möchten um aus der Fülle im Hier und Jetzt zu schöpfen.

- sich mehr gesundheitliche Stabilität wünschen

- die Eigenverantwortung für ihr Leben übernehmen 

- bereit sind sich auf Veränderungen einzulassen und neue Wege zu gehen

- bereit sind ein glückliches lebensbejahendes Leben zu leben

- ihrer Lebensfreude wieder entdecken möchten.

- Ihr Potential leben möchten.

Der 1. Schritt zur Selbsthilfe, ist der Schritt zu erkennen, "es geht mir nicht gut". 

zu erkennen, dass mich meine Ängste bestimmen, dass ich unter einer depressiven Verstimmung leide, oder meine Seele aus irgendeinem anderem Grund unglücklich ist. Leider sind Depressionen, Ängste,Psychosomatische Beschwerden immer noch Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Tabuthemen sind verbunden mit einer großen Scham.

was den Schritt 2 sehr erschwert.

Der 2. Schritt zur Selbsthilfe besteht darin, den Mut zu finden sich Hilfe von außen zu holen.

Gerne möchte ich Sie in meiner Praxis unterstützen ihre Themen, in einem geschützten Ramen, ansprechen zu können. 

Der 2. Schritt mag mit der schwerste Schritt sein, da in einer Depression, in einer Lebenskrise oder bei Angststörungen die Kraft und Energie fehlen kann, auch nur einen Anruf zu tätigen.

Nur Mut, Sie schaffen die ersten beiden Schritte! bei allen weiteren Schritten begleite ich Sie gerne.

Es ist Wichtig, dass Sie mir Vertrauen und ich Ihnen Empathie entgegenbringe, deshalb biete ich Ihnen ein erstes kennen lernen in meiner Praxis an. Dieses Gespräch ist unverbindlich und kostenfrei. Dauer ca. 30 bis 40 Min.